WIKI Kindergarten Edelsbach

8332 Edelsbach 151
kiga@edelsbach.at
03152/35 97 14

In unserem Kindergarten werden auf einer Etage insgesamt zwei Kindergartengruppen geführt. In der Gruppe 1 werden max. 25 Kinder im Alter von 3-6 Jahren betreut. Die Gruppe 2 ist eine alterserweiterte Gruppe dh. es werden neben den Kinder zwischen 3 und 6 Jahren auch Kinder unter 3 Jahren betreut. Die Gruppengröße liegt daher bei maximal 20 Kindern.
Unser Kindergarten zeichnet sich durch eine liebevolle Gemeinschaft aus. Der Garten bietet viele Möglichkeiten, um Kinder im freien Spiel und noch dazu an der frischen Luft Kind sein zu lassen.

Öffnungszeiten:
Gruppe 1: 07.00-13.00 Uhr
Gruppe 2: 07.00-17.00 Uhr

Der Kindergarten hat in den Weihnachts-, Semester-, Oster- und Pfingstferien geschlossen. In den Sommerferien hat der Kindergarten bei Betreuungsbedarf in den ersten vier Wochen halbtags geöffnet.

Leiterin
Viktoria Schöllauf

     Pädagogische Schwerpunkte:

  • Wir arbeiten nach dem steirischen Bildungsrahmenplan und berücksichtigen dabei die 6 Bildungsbereiche: Sprache und Kommunikation, Ethik und Gesellschaft, Ästhetik und Gestaltung, Bewegung und Gesundheit, Emotionen und soziale Beziehungen, Natur und Technik
  • Die Kinder im Kindergarten Edelsbach lernen sich gegenseitig anzunehmen und aufeinander Rücksicht zu nehmen. Neben diesem Schwerpunkt der Sozialerziehung werden kirchliche Feste im Kindergarten vorbereitet und mit der Pfarrgemeinde gemeinsam gefeiert.
  • Projekte, wie gesunde Ernährung, Verkehrserziehung, Müllvermeidung-, und Trennung, erkunden und beobachten der Natur, das Spielen und Bewegen im Garten und Wald, also an der frischen Luft, gehören selbstverständlich zum Alltag.
  • Durch Lieder, Gedichte und Spiele werden die jeweiligen Themen vertieft. Großen Wert legen wir außerdem auf das Hinführen zur Selbstständigkeit und das Leben in einer Gemeinschaft.

    Spezielle Inhalte:
  • täglicher Morgenkreis
  • gemeinsames Musizieren
  • kreatives Gestalten
  • eigene Körperwahrnehmung
  • Konfliktbewältigung, Problemlösefähigkeiten, eigenen Stellenwert in der Gruppe erfahren
  • gemeinsames Gestalten der Feste zum kirchlichen Jahreskreis
  • enger Kontakt zur Gemeinde
  • gemeinsame Ausflüge beider Gruppen
  • zubereiten einer gemeinsamen Jause einmal im Monat