Brückenbaumuseum

Museum derzeit geschlossen

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher!

Leider ist es uns aufgrund der derzeitigen Corona-Situation nicht möglich, das Museum mit 1. April 2021 für Gäste zu öffen.

Wir führen derzeit umfangreiche Umgestaltungsmaßnahmen durch. Da diese mehr Zeit in Anspruch nehmen als vorhergesehen, müssen wir das Museum leider noch geschlossen halten.

Voraussichtlich werden wir das Brückenbaumuseum wieder am 1. Juni 2021 öffnen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Die "Es klappert die Mühle am rauschenden Bach"-Zeit ist leider vorbei, und mit ihr verschwanden auch viele der alten Brücken, die früher in großer Zahl unsere Alpenbäche, Täler und Flüsse überspannten. Ausgerechnet der Eigeninitiative einer gelernten Köchin ist es zu verdanken, dass viele dieser Raritäten, mit teils sehr aufwendigen Konstruktionen, nicht der Motorsäge oder dem Bagger zum Opfer fielen, sondern dank eines "Originalbrückenerhaltungsprogrammes" ins Freigelände des ersten Österreichischen Brückenbaumuseums wanderten.

Renate Theißl hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, erhaltungswerte Brücken zu sammeln und detailgetreu nachzubauen. Entstanden die ersten Modelle noch mit einfachsten Mitteln, unterstützen mittlerweile namhafte Wissenschaftler der Technischen Universitäten Graz und Wien die aufwendige Arbeit und Renate Theißl avancierte zur gefragten Expertin in Sachen Brückenbau. So findet man im Museum eine Vielzahl von Modellen, wie Eisenbahnbrücken, Straßenbrücken, Pionierbrücken, Behelfsbrücken und Sonderbrücken.

Im Erdgeschoss des Museums befindet sich die Werkstatt Renate Theißls. Hier kann man der Brückenbauerin beim Bauen ihrer neuesten Modelle auf die Finger schauen. Beim Modellbauworkshop für Schüler werden unter fachkundiger Anleitung von Frau Theißl Brücken gebaut. Um Anmeldung wird gebeten.

Eintrittspreise
ErwachseneEur4,00
Gruppen ab 10 Personen Eur3,00 / Person 
KinderEur2,00
Gruppen ab 10 Kinder Eur1,50 / Kind 
Familienkarte Eur6,00
Buspauschale Eur130,00
Weitere Ermäßigungen auf Anfrage.

Öffnungszeiten 2021:
1. Juni bis 31. Oktober Mittwoch bis Montag jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr.
Dienstag Ruhetag. Busse und Gruppen Voranmeldung erbeten.

Kontakt

Österreichisches Brückenbaumuseum
8332 Edelsbach bei Feldbach
Tel: +43 3152 2017

 

Wir sind Partner von 

Brückenbau-Modellbau-Workshop

Begrüßung und Führung durch das Österreichische Brücken Bau Museum als Ideenanregung für Ihr kreatives Schaffen. 

  • Einführung in den Modellbau 
  • Erklärung zu den verschiedenen Brückenkonstruktionen und Werkstoffen
  • Vorzeigen der verschiedenen Arbeitsschritte und der Umgang mit dem Werkzeug
  • Wahl des Materials 
  • Fachliche Hilfestellung beim selbstständigen Arbeiten 


„Der spielerische Einblick in die Welt des Modellbaues“ steht im Vordergrund.   Die fertigen Werkstücke sollen zu Hause zur Weiterverwendung anregen. Empfohlene Kursdauer: mind. 3 Std.

 
Material und Werkzeug (wird bereitgestellt):

Holzleisten in verschiedenen Längen zum freien Brücken-Modellbau
Verschiedene Holzwerkstoffe mit vorgegebenen Brücken-Modell-Schablonen
Papier zum freien Brücken-Modellbau
Leim, Geodreieck, Minenbleistift, Laubsäge, Puksäge, Winkel usw.

 
Preise für Workshops in unserer Werkstätte

10 Pers.-15 Pers. : EUR 5,50 / Pers. für die Führung durch das Museum, Werkzeugbenutzung, fachliche Betreuung, inkl. Material
15 Pers.-30 Pers. : EUR 5,- / Pers. für die Führung durch das Museum, Werkzeugbenutzung, fachliche Betreuung, inkl. Material

Voranmeldung ist unbedingt erforderlich.